Hanno Bruhn Gang

1980 ging`s los.
Der Grund dafür war natürlich in erster Linie Musik zu machen … Aber ein weiterer war, das ich 1979 in einem Münchner Studio meinen ersten deutschsprachigen Blues aufnahm MIR PASST KEIN ANZUG VON DER STANGE. Bald schon merkte ich, dass das allein nicht ging. Ich war es gewohnt mit einer Band auf der Bühne zu stehen und nicht solo. Also musste eine Band her.
… mehr lesen ☞

Da der Titel damals als Single bei Metronome unter HANNO BRUHN veröffentlicht wurde, lag es nahe den Namen auch für die Band zu nehmen. So wurde also die HANNO BRUHN GANG ins Leben gerufen und dabei half mir mein Freund AXEL KLÖBER (keyb).
Blues mit deutschen Texten war das Thema auch wenn die damalige Radiowelt meinte, Blues auf deutsch würde nicht passen, das wäre wie Schokolade mit Senf! Ungeachtet dessen, haben wir losgelegt und da einer meiner Saxophonisten RALPH NOWY war, der zusammen mit TOM MÜLLER gerade NINA HAGEN produzierte, lag es auf der Hand, neue Titel einzuspielen und eine LP zu produzieren.
Die LP HANNO-BRUHN-GANG wurde 1982 im Studio von Ernst Krichel in Bottrop produziert und unter seinem Label CAIN bei Bellaphon veröffentlicht. Es gab außerdem zwei Single Auskopplungen: ES IST SPÄT GEWORDEN und BOULETTEN, wobei letzterer Song in Berlin ganz gut angenommen wurde.(Übrigens haben Anfang der 90er, der jetzige Producer von TOKIO HOTEL, PETER HOFFMANN und LINDENBERG Produzent FRANK PLAZA den Song im modernen R&B Stil neu produziert).
Die HANNO-BRUHN-GANG spielte lange Zeit in den gängigen Clubs in Berlin um sich Ende der 80er Jahre dann neu zu formieren (elf Leute). Dazu wurden mehr internationale Titel (von Cocker bis ZZ-Top) ins Programm aufgenommen. In dieser Besetzung (LUTZ KRÜGER (guit) CHRIS MARLOWE (keys), HANS WALLBAUM (drums), DETLEF GOY (bass), ACKI MURRAY, JOCELYN B.SMITH, GUNDULA ULRICH, (Backings) ALFRED WAGNER (sax), PAUL GRIESBACH (sax), SKIP REINHART (trumpet) und HANNO BRUHN (Voc), ging es dann auch über die Stadtgrenzen hinaus z.B. nach Hamburg "Große Freiheit" etc. 

Ende 1991 hatte sich allerdings diese Formation der HANNO-BRUHN-GANG erledigt, bis sich 1998 die Band mit neuen Kollegen wie CHRIS EVANS (drums) und ALEX WENDE (Keyb), zu einer monatlichen Session in der EWIGEN LAMPE traf, um für einen guten Zweck abzujammen.
Irgendwann machte die LAMPE die Lichter aus und somit gehörte diese Plattform zur Vergangenheit.
Da aber der Club jedes mal brechend voll war und die Leute begeistert, hatten wir uns entschlossen es einfach mal wieder im QUASIMODO zu probieren. Anstatt ALFREDO kam MALCOLM ARISON mit seiner Blues-Harp in die Band und so wurden hier einige bluesige Konzertabende abgeliefert.
Dezember 2002 haben wir uns dann für ein „letztes Konzert“ entschlossen … bis das Jahr 2011 eingeläutet wurde!
Aber dazu mehr unter BERLIN UFF BLLUES >>> 
Hanno Bruhn
 
… weniger lesen ☞

Hanno Bruhn

Von Malente (Holstein) – ab nach Hamburg und von dort aus in die Welt um als Musiker (Bassist und Sänger) in verschiedenen Bands zu spielen. 1973 ab nach Berlin. Sänger bei der Berliner Kult-Band CURLY CURVE.
LP-Vö bei BRAIN (Metronome).Erster "Blues-auf-deutsch” Versuch !!
HANNO BRUHN:MIR PASST KEIN ANZUG VON DER STANGE (Metronome)
Dreh des TV-Films ROUTE 66 (ZDF) als Musik-Tramp von Chicago nach L.A.
1982 Gründung der HANNO-BRUHN-GANG. Deutsche Texte mit R&B.
VÖ von 2 Singles sowie ein Album bei BELLAPHON.
… mehr lesen ☞
Als Bassist bis Anfang der 90er Jahre: Konzerte mit Chuck Berry, Screaming Lord Sutch. Auf Tournee mit Guitar Crusher (Europa) Mungo Jerry (EUROPA, U.S.A., CANADA) … mehr und mehr auch als Songwriter und Producer tätig u.a. FRANK ZANDER, DIETHER KREBS, GEIER STURZFLUG, und CHRISTINA STÜRMER. Entwicklung der Bühnenshow DIETHER KREBS UND UNGEBETENE GÄSTE. Mit dieser Show als Komponist und musikalischer Leiter sowie als Bassist auf Deutschland-Tour. 2011 Back to the Roots … BERLIN UFF BLUES wird ins Leben gerufen. Klassische Blueselemente neu verpackt mit deutschen Texten über Berlin und die Welt mit ein bisschen Berliner Schnauze. 
… weniger lesen

Hanno im Netz ☞

Ernie Schmiedel

...hat in Heidelberg das Licht der Welt erblickt und das Klavier entdeckt. 1983, nach einigen Semestern Musikstudium und zahlreichen Jobs (Bierfahrer, Waldarbeiter, Fernfahrer, Gärtner, u.s.w) zog es ihn nach Berlin.Nach ersten Erfahrungen mit diversen Bands, vornehmlich in amerikanischen Clubs, zog es ihn nach Berlin um dort als Pianist, Organist und Keyboarder Fuß zu fassen und es hat funktioniert.
… mehr lesen
Bis heute wurde er von weit über 100 Solisten sowie von mehr als 200 Bands auch international engagiert. Z.B.: Johnny & the Drivers (Australien), Phil Bates Band (UK), Stefan Diestelmann (Deutschland), Louisiana Red, Guitar Crusher und Jay Bailey Band (U.S.A) etc.. Aber auch Jobs im „Theater des Westens“ in Berlin oder als Hotelpianist unter anderem im Berliner Adlon oder in „El Gouna“ (Ägypten) waren dabei.Die kunterbunte Liste seiner Mitwirkung als Musiker hat jedoch noch weit mehr Gegensätze zu bieten. Da geht es von Amsterdams „Bluesfestival“ über den Yukon Quest (Hundeschlittenrennen) in Kanada, von Taufe bis Beerdigung sowie vom Altersheim bis zum Nobelbordell oder von der Betriebsfeier bis hin zum Gefängnis, um nur einige Events zu nennen.Unterm Strich aber interessierte ihn immer Blues & Boogie sowie Rock-Musik und das bis heute. Sein Stil ist geprägt von Musikern wie Booker T. Jones, Floyd Cramer, Jimmy Smith, Jerry Lee Lewis, Allen Toussaint etc ... Fazit: ERNIE SCHMIEDEL ist genau der Richtige für die HBG. Eines sei hier noch erwähnt und wärmstens empfohlen: Die Solo-CD´s von ERNIE, mit eigenen Kompositionen sowie bekannten Werken seiner musikalischen Wegweiser – interpretiert a la ERNIE SCHMIEDEL. 
… weniger lesen

iTunes ☞

Alfred Wagner

Seine Karriere als Musiker begann 1965, mitten in Hessen, als Klarinettist bei der „Münchholzhäuser Blaskapelle“. Er entdeckte seine Liebe zum Saxophon, wurde Gründungsmitglied der "Royal Garden Band" und feierte seine ersten Triumphe.
1975 begann er sein Bauingenieurstudium an der TU-Berlin. Das nötige Kleingeld für sein Studium verdiente er sich als Saxophonist in den verschiedensten Tanzkapellen.
Nach Abschluss seines Studiums faszinierte ihn die Berliner Rock-Szene. Sein scharfer und röhrender Sound auf dem Saxophon machte ihn bei allen Bands schnell beliebt, er spielte zu dieser Zeit in mehreren Bands gleichzeitig (Dr. Koch Ventilator, 6er Pack, Hanno Bruhn Gang u.v.a.).
… mehr lesen
1982 veröffentlichte Alfred sein 1.Solo-Album. Mit der LP "Duo Enzian" versuchte er eine Synthese von Blasmusik, Rock und Swing herzustellen. 1984 gründete er seinen eigenen Musikverlag "duo-phon", 1986 sein eigenes Plattenlabel „duo-phon records“. Auf dem Unterlabel „Edition Berliner Musenkinder“ findet man über 250 Veröffentlichungen aus dem Bereich Chanson, Kabarett und Salonmusik. Alfred und Hannos Schlagzeuger Roger lernten sich 1983 bei ihrer Arbeit in "Otto's Big Band" kennen. Gegen seinen Sound war auch Roger nicht gewappnet und so kam Alfred 1986 zu Roger & The Evolution. Bis 1999 tourte er mit dieser Band durch halb Europa. Die immer mehr Zeit beanspruchende Arbeit in seiner Firma zwang ihn Anfang 2000 das Saxophon in die Ecke zu stellen. Jetzt heißt es wieder „The Show must go on“! 
… weniger lesen

Alfred im Netz ☞

Die Gang 1982 - 1990

Hanno Bruhn  1979

1. Single:
Mir passt kein Anzug von der Stange

Hanno Bruhn Gang  1982

LP:
Schrei Dir Den Blues Vom Leib 

Die LP HANNO-BRUHN-GANG wurde 1982 im Studio von Ernst Krichel in Bottrop produziert und unter seinem Label CAIN bei Bellaphon veröffentlicht.

Hanno Bruhn Gang  1983

2. Single:
Es ist spät geworden
Bouletten


Copyright © 2016
Hanno Bruhn
made by Rabatz-Design 
Impressum