daecher

Die Story

Die Geschichte der Band von 1980 bis Heute

1980 ging`s los.
Der Grund dafür war natürlich in erster Linie Musik zu machen … Aber ein weiterer war, das ich 1979 in einem Münchner Studio meinen ersten deutschsprachigen Blues aufnahm MIR PASST KEIN ANZUG VON DER STANGE. Bald schon merkte ich, dass das allein nicht ging. Ich war es gewohnt mit einer Band auf der Bühne zu stehen und nicht solo. Also musste eine Band her.
… mehr lesen ☞

Da der Titel damals als Single bei Metronome unter HANNO BRUHN veröffentlicht wurde, lag es nahe den Namen auch für die Band zu nehmen. So wurde also die HANNO BRUHN GANG ins Leben gerufen und dabei half mir mein Freund AXEL KLÖBER (keyb).
Blues mit deutschen Texten war das Thema auch wenn die damalige Radiowelt meinte, Blues auf deutsch würde nicht passen, das wäre wie Schokolade mit Senf! Ungeachtet dessen, haben wir losgelegt und da einer meiner Saxophonisten RALPH NOWY war, der zusammen mit TOM MÜLLER gerade NINA HAGEN produzierte, lag es auf der Hand, neue Titel einzuspielen und eine LP zu produzieren.
Die LP HANNO-BRUHN-GANG wurde 1982 im Studio von Ernst Krichel in Bottrop produziert und unter seinem Label CAIN bei Bellaphon veröffentlicht. Es gab außerdem zwei Single Auskopplungen: ES IST SPÄT GEWORDEN und BOULETTEN, wobei letzterer Song in Berlin ganz gut angenommen wurde.(Übrigens haben Anfang der 90er, der jetzige Producer von TOKIO HOTEL, PETER HOFFMANN und LINDENBERG Produzent FRANK PLAZA den Song im modernen R&B Stil neu produziert).
Die HANNO-BRUHN-GANG spielte lange Zeit in den gängigen Clubs in Berlin um sich Ende der 80er Jahre dann neu zu formieren (elf Leute). Dazu wurden mehr internationale Titel (von Cocker bis ZZ-Top) ins Programm aufgenommen. In dieser Besetzung (LUTZ KRÜGER (guit) CHRIS MARLOWE (keys), HANS WALLBAUM (drums), DETLEF GOY (bass), ACKI MURRAY, JOCELYN B.SMITH, GUNDULA ULRICH, (Backings) ALFRED WAGNER (sax), PAUL GRIESBACH (sax), SKIP REINHART (trumpet) und HANNO BRUHN (Voc), ging es dann auch über die Stadtgrenzen hinaus z.B. nach Hamburg "Große Freiheit" etc. 

Ende 1991 hatte sich allerdings diese Formation der HANNO-BRUHN-GANG erledigt, bis sich 1998 die Band mit neuen Kollegen wie CHRIS EVANS (drums) und ALEX WENDE (Keyb), zu einer monatlichen Session in der EWIGEN LAMPE traf, um für einen guten Zweck abzujammen.
Irgendwann machte die LAMPE die Lichter aus und somit gehörte diese Plattform zur Vergangenheit.
Da aber der Club jedes mal brechend voll war und die Leute begeistert, hatten wir uns entschlossen es einfach mal wieder im QUASIMODO zu probieren. Anstatt ALFREDO kam MALCOLM ARISON mit seiner Blues-Harp in die Band und so wurden hier einige bluesige Konzertabende abgeliefert.
Dezember 2002 haben wir uns dann für ein „letztes Konzert“ entschlossen … bis das Jahr 2011 eingeläutet wurde!
Aber dazu lest Ihr mehr weiter unten
Hanno Bruhn
BERLIN UFF BLUES ☞
 

… weniger lesen ☞

Die Band

2011 bis Heute

… und ein Klick auf’s Bild zeigt mehr.

Die Gäste

On Stage und im Studio

… und ein Klick auf’s Bild zeigt mehr.

Berlin uff Blues

Das Projekt

Die Geburt dieser Idee war Weihnachten 2010.
Wie fast in jedem Jahr traf man sich mal wieder zum Umtrunk, um das alte Jahr abzuschließen und dem Neuen schon mal zuzuwinken....
Dabei kam dann auch wie immer zur Sprache, weil es eben Musikern immer untern Nägeln brennt, mal wieder etwas Live machen zu müssen.
Alfred Wagner zu mir: „Was ist denn nun, haste nicht mal wieder Lust auf 'ne Session – so wie damals in der EWIGEN LAMPE ?“
Dort spielte die HANNO-BRUHN-GANG immer session-mäßig einmal im Monat, wobei der Eintritt per Hut eingesammelt und einem Guten Zweck zur Verfügung gestellt wurde.
… mehr lesen ☞

… weniger lesen ☞

„Die EWIGE LAMPE gibt es schon lange nicht mehr... und wo könnte man so eine Session machen...?? Ich weiß da nichts Treffendes“ , sagte ich und dabei blieb es dann auch erst mal wieder. Aber der Gedanke, wieder live auf der Bühne abzuschwitzen, war dieses mal im Kopf fest verankert. Und so brütete ich schon mal vor mich her ...
Nur ... immer die ollen Kamellen spielen brachte zwar kurzfristig Spaß, aber nach ein paar mal abrocken war die Luft dann wieder raus und der Ofen aus. Das kannte ich alles schon und hatte darauf eigentlich keinen Bock mehr.

Doch dann gab es zwischen Alfredo und mir im Januar 2011 ein weiteres Treffen. Dabei kam das Thema automatisch wieder auf den Tisch ... und plötzlich, wie aus dem Himmel geschossen sagte ich zu Alfredo: „Lass uns ein neues Projekt machen: Blues im traditionellen Stil – schön abgehangen und cool, mit deutschen Texten aus dem Berliner Milljöh mit ein bisschen Berliner Schnauze drin ... eben BERLIN UFF BLUES.
Blues mit deutschen Texten gibt es kaum und schon gar nicht uff berlinisch. Das passt doch wie Arsch uff Eimer!

Ich bin zwar kein Berliner, aber seit 38 Jahren hier in der Stadt und habe seit 30 Jahren eine gute Lehrmeisterin an meiner Seite. Eine echte Berliner Pflanze aus Neukölln – Gisella, meine Frau. Da kann nichts schief gehen und übertreiben wollen wir ja auch nicht. Die Touris sollen ja auch noch was verstehen ... Also, lass uns eine CD produzieren. Die wir LIVE bei einer Release-Party im Yorckschlösschen vorstellen.
Den Termin machst Du am besten jetzt schon mit dem Chef aus damit Druck in die Sache kommt. Auf deinem Label und über POOL vertrieben, wird die CD dann veröffentlicht. OKAY ?
Alfredo guckte mich verdutzt an und meinte nur: „Idee ist gut, aber weißt du eigentlich was Du dir damit auflädst?“
„Na klar weiß ich das - aber wenn schon, denn schon!“.
„OKAY – dann machen wir das !!!“ sagte er und der Startschuß war gegeben!

Nun ging es darum die Musiker die ich mir für das Projekt BERLIN UFF BLUES vorstellte. zu finden und zu motivieren mitzumachen.
Ein ganz wichtiger Mann war der Drummer ... er musste swingen und abgehen wie das eben im klassischen Stil erwartet wird. Er ist die Basis des Ganzen und da gab es nur einen – ihn fragte ich als ersten:

ROGER RADATZ ...
Uns verbindet nicht nur ein guter Tropfen, sondern vielmehr die amerikanische Musik. Wir haben bis dato zwar noch nie zusammen in einer Band gespielt aber uns immer gegenseitig zu Konzerten besucht und gern zugehört..... Jetzt war also die Zeit reif endlich mal zusammen etwas zu kreieren.
Wichtig war also, dass ihm diese Idee auf Anhieb gefallen würde – schließlich ist er nicht nur DER Drummer, sondern auch ein waschechter Berliner. Und siehe da, sie gefiel ihm sogar sehr sehr gut...
Übrigens wurde daraus dann ein langer ausgiebiger Abend. Es wurde geredet, gegessen, getrunken, rumgesponnen ... und um den Hals gefallen –„geil Bruno - det machen wir! 

Jetzt war ich motiviert für die weitere Suche ...
Es musste ein Mann her, der den Boogie in den Fingern hat und eine absolut geile Blues Orgel der 60er Jahre spielt ... und da ich den Mann schon des Öfteren bei Guitar Crusher sah und hörte, ja sogar schon mit ihm jammte, konnte es eigentlich auch kein anderer sein als nur er:
ERNIE SCHMIEDEL ... Und ? „Na klar - ich bin dabei !“

Nun zum Gitarristen: Da gab es eventuell ein paar ... aber ich hatte hier einen Kollegen im Blick, der mir schon mal im Studio ein super cooles Bluessolo hinlegte, das einfach frischer war alles andere zuvor und trotzdem den guten alten Blues ausstrahlte. Er wäre so gesehen Mr. Youngblood im Bunde - dazu absolut gut drauf!

PIVO DEINERT! Ihn wollte ich als ersten fragen und dabei blieb es auch. Er sagte sofort: „Geile Sache – ich bin dabei !“

Das hörte ich übrigens von allen, denen ich von der Idee erzählte ...
z.B. mussten ja noch ein Proberaum und ein Studio her.

Da gibt es z. B. Roger Hoenicke mit seiner „Musikbäckerei“ der uns für Proben seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.
Da gibt es meinen Freund Alex Wende der mir seine Hilfe und sein Studio zur Verfügung stellt und als Produzent der CD fungieren wird.
Alex M. stellt seine Fähigkeiten im Editieren von Tracks etc. freiwillig zur Verfügung.

Ja sogar mein „Hofmaler“ Kurt Schulzke“ aus Neumünster der für die NORDLICHTER verantwortlich ist, und nicht nur den Pinselstrich, sondern auch super gut die Klaviertastatur beherrscht, ist dabei ... „Jung- wir sind die gleiche Wellenlänge ... ich male Dir das Cover !

Andy Weinstein von WEINSTEIN-MEDIA hat sich für Video-Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

Mein Freund und Musikbranchenkollege RALF PISCH hat sich sofort hingesetzt und sich um YOUTUBE sowie MYSPACE gekümmert. Außerdem sorgt er dafür, dass die Titel per Download auf allen guten Plattformen zu erhalten sind...

Dann habe ich noch meine Blues-Musik-Kumpels angeschrieben und/oder angerufen, ob sie Bock hätten beim Einspielen dabei zu sein z.B. mit einem Solo, als Chor–Gesang etc ... Was ist passiert? Alle haben sofort zugesagt:
Ein gutes OMEN ...

Und auch mein Sohn Olav hat, als ich ihm von meiner Idee erzählte, sofort begeistert gesagt: „Gut! endlich machste mal wieder was Geiles – da möchte ich unbedingt ein Gitarrensolo spielen ...

VIELEN DANK EUCH ALLEN ...

Das Projekt BERLIN UFF BLUES war somit gestartet !

Die CDs

In der Zeit von 2012 bis 2019 sind vier CDs erschienen.
Infos, Hörbeispiele und Bestellmöglichkeiten gibt es auf unserer CD-Seite.
Hier klicken ☞

gruss_cover2
cover_blues im%20gepaeck-vorne_500
cover_blues_mit_schnauze
cover_berlin_uff_blues

Hanno Bruhn

persönlich

Auf der sehr persönlichen Seite berichtet Hanno über seinen Anfang als Musiker und Komponist und über seinen Werdegang als Texter und Produzent für bekannte Künstler.
Ihr werdet erstaunt sein, für wieviele berühmte Leute Hanno schon gearbeitet hat.
Viel Spaß
www.hanno-bruhn.de ☞

hanno_pop

Kontakt

Bitte alle Felder ausfüllen.
Nicknames sind erlaubt.
Die E-Mail Adresse sollte aber stimmen.
Wir müssen auf Spam achten.

Eure Hanno Bruhn Gang

Eure Adresse wird nicht auf der Webseite veröffentlicht.
Bitte die Datenschutzerklärung lesen und zustimmen.

Datenschutz

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden.
Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.
Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum dieser Webseite.

Impressum ☞

Copyright © 2019 - Hanno Bruhn

Built with
blocs text-light
blocs icon-128